Eingetragen von Admin am 18.03.2021

Die Gemeinde Tamm hat in den vergangenen zwei Wochen daran gearbeitet, ein Testzentrum in Tamm aufzubauen, das ergänzend zu den Testungen des pädagogischen Personals nun auch allen weiteren Bürgerinnen und Bürgern aus Tamm zur Verfügung steht. Unter der Organisation durch den DRK-Ortsverband Tamm und die Palm’sche Apotheke Freiberg, die auch Corona-Schnelltestzentren in fünf umliegenden Kommunen betreibt, wird es ab Freitag, dem 19. März 2021 auch in Tamm die Möglichkeit zu Corona-Schnelltests geben. Die Testungen finden im Vereinsheim des DRK Ortsverbandes Tamm (Anschrift: Lehenfeld 25, 71679 Asperg) statt, der die Testungen tatkräftig mit entsprechendem Personal durchführt. Für das Engagement des DRK bei den Testungen bedanken wir uns bereits im Vorfeld! 

Wann kann ich mich testen lassen? 

Die Tests werden jeweils am Montag von 17-19 Uhr, Freitag von 16-19 Uhr, Samstag von 9-12 Uhr und Sonntag von 9-12 Uhr durchgeführt. Ein weiterer Termin am Mittwoch von 13-15 Uhr ist geplant und befindet sich momentan in der finalen Abstimmung. In der kommenden Woche informieren wir auch im Amtsblatt nochmals über die Testtermine. Alle verfügbaren Termine können in den genannten Zeiträumen online vereinbart werden auf der Website der Testzentren unter www.apo-schnelltest.de/testzentren-neckar. Scrollen Sie hierzu nach unten zum Testzentrum Tamm und klicken Sie auf „Wunschtermin reservieren“. Nach der erfolgreichen Terminvereinbarung erhalten Sie per Mail eine Terminbestätigung, die Sie dann per Smartphone oder ausgedruckt bei Ihrem Termin mitbringen und so einchecken. Nach erfolgtem Test erhalten Sie das Ergebnis per E-Mail passwortgeschützt als Zertifikat zugesandt.

Über die Website www.apo-schnelltest.de/testzentren-neckar können Sie Termine für einen Corona-Schnelltest im Tammer DRK-Vereinsheim direkt buchen. Dort finden Sie darüber hinaus auch die Termine in einigen umliegenden Kommunen. Eine weitere Übersicht mit allen Testzentren im Landkreis finden Sie auch auf der Homepage des Landkreises Ludwigsburg. 

Ein Hinweis zum Testen im Tammer DRK-Vereinsheim: Bitte parken Sie nicht direkt im Hof des DRK-Heimes, so dass diese bei etwaigen Einsätzen jederzeit ausrücken können. 

Wer ist berechtigt, sich testen zu lassen?

Es handelt sich im Tammer Testzentrum um die kostenfreie Testung gemäß Testverordnung des Bundes und Teststrategie des Landes. PoC-Antigentests auf SARS-CoV-2 werden hier ausschließlich bei asymptomatischen Personen durchgeführt. Dies bedeutet, dass wir Personen, die Corona-Positiv sind oder Symptome wie Husten, Fieber, Atemnot oder sonstige Erkältungssymptome aufweisen, die auf eine SARS-CoV-2-Infektion hindeuten, in unserem Testcenter nicht testen können. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte an Ihren Hausarzt oder das Gesundheitsamt.

Der kostenfreie Test auf Basis der Coronavirus-Testverordnung (TestV) des Bundes ist, in Abhängigkeit der Testkapazitäten, verfügbar für:
· Bürgertestung (mindestens) 1x wöchentlich für Personen mit Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland
· Mitarbeiter von nichtärztlichen Praxen oder Einrichtungen wie z.B. Pflegeeinrichtungen, ambulanten Pflegediensten, Physiotherapie, Logopädie, Ergotherapie o.Ä. (Testung wöchentlich möglich)
· Kontaktpersonen mit Erstkontakt nach Aufforderung durch das Gesundheitsamt
· Personen, die über die Corona-Warn-App eine Warnmeldung “Erhöhtes Risiko” erhalten haben
· Schüler mit Schulkontakt zu positiv getesteten Schülern, sog. “Clusterschüler”
· Haushaltsangehörige von SARS-CoV-2-Infizierten

Der kostenfreie Test auf Basis der Coronavirus-Teststrategie des Landes Baden-Württemberg ist mit entsprechenden Nachweisen aktuell verfügbar für folgende Personengruppen:
· Grenzpendler/Grenzgänger. Hier muss eine Berechtigung des Arbeitgebers vorliegen
· Lehr- oder Kitapersonal. Hier muss der offizielle Gutschein/Berechtigungsschein abgegeben werden
· Kontaktpersonen nach der TestV. Hier muss eine Quarantänebescheinigung der zuständigen Behörde vorgelegt werden
· Angehörigen der humanmedizinischen Heilberufe. Hier muss ein Nachweis erbracht werden, dass die Person in der entsprechenden Praxis tätig ist. Als Nachweis gilt z.B. eine Arbeitgeberbescheinigung oder Dienstausweis